BWS-Gruppe
Triester Straße 40/3/1
1100 Wien

Emailadressen der Abteilungen

+43 1 546 08-0

FAQs Anmietung

Wie kann ich mich für die Anmietung einer Wohnung vormerken?

Wir ersuchen Sie die Vormerkung über unsere Homepage unter dem Menüpunkt Service – Online Services (https://www.bwsg.at/de/service/online-services) vorzunehmen.

Ein persönliches Vorsprechen in unserem Büro ist nicht erforderlich und hat auch keinen Einfluss auf die Wohnungsvergabe. Alle Daten werden in unserem System erfasst - unabhängig davon, wie die Vormerkung erfolgt ist. Die Vergabe der Wohnung erfolgt nach Reihung.

Ich interessiere mich für eine bestimmte Wohnung? Was muss ich tun?

Haben Sie eine passende Wohnung in unserer Objektsuche gefunden, kontaktieren Sie uns per E-Mail (Vertrieb-Neubau@bwsg.at) mit folgendem Inhalt:

  • Betreff: Adresse der gewünschten Wohnung
  • Vor- und Nachname
  • Telefonnummer

Wir beantworten Ihre Anfrage mit der weiteren Vorgehensweise (zB Besichtigungen) zur Wohnungsanmietung.

Benötige ich ein Wiener Wohnticket?

Nein, bei uns benötigen Sie kein Wiener Wohnticket, um eine Wohnung zu bekommen. Die Voraussetzungen für eine geförderte Wohnung müssen allerdings erfüllen.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um eine geförderte Wohnung zu bekommen?

Die Anspruchsvoraussetzungen für wohnbaugeförderte Genossenschaftswohnungen sind länderweise unterschiedlich geregelt. Hier soll nur beispielhaft aufgezählt werden, welche Voraussetzungen möglicherweise erfüllt sein müssen:

  • Staatsbürgerschaft
    • Österreichische Staatsbürgerin/österreichischer Staatsbürger oder
    • EU-Bürgerin/EU-Bürger oder
    • EWR-Bürgerin/EWR-Bürger oder
    • Nicht-EU-Bürgerin/Nicht-EU-Bürger mit Aufenthaltsgenehmigung oder
    • Flüchtling nach Genfer Konvention
  • Volljährigkeit
  • Dringender Wohnbedarf
  • Einkommensgrenzen
    • Die Summe der Nettoeinkommen aller miteinziehenden Personen darf die festgesetzten Höchstgrenzen nicht überschreiten.
  • Hauptwohnsitz
    • die Wohnung darf nicht als Zweitwohnsitz genutzt werden
    • nachweisliche Aufgabe des Vorwohnsitzes innerhalb von 6 Monaten ab Einzug

Genauere Informationen zu den Förderbestimmungen der jeweiligen Bundesländern finden Sie in unseren Merkblättern https://www.bwsg.at/de/service/downloads

Welche Unterlagen benötige ich für die Anmietung einer Wohnung?

Die gewünschten Informationen finden Sie in unserem Merkblatt. https://www.bwsg.at/de/service/downloads

Muss ich meinen jetzigen Wohnsitz aufgeben?

Ja, ein Kriterium zur Anmietung bzw. zum Kauf einer geförderten Wohnung ist die Aufgabe des Hauptwohnsitzes. Der Nachweis ist verpflichtend und unaufgefordert innerhalb 6 Monate nach Wohnungsübernahme an die BWS-Gruppe zu übermitteln.

Wann erfolgt die Anmietung?

Zum frühestmöglichen Mietbeginn, jeweils zum 1. des Monats. Eine Anmietung Mitte des Monats ist nicht möglich.

Ich interessiere mich für ein Neubauprojekt, von dem noch keine Unterlagen online sind. Wie kann ich mich vormerken?

Sofern sich bei dem Projekt bereits ein Button zu einer „unverbindlichen Vormerkung“ befindet, ersuchen wir Sie, sich über diesen Button vorzumerken. Sobald die Vergabeunterlagen verfügbar sind, werden diese auf die Webseite gestellt. Vorgemerkte Personen erhalten von uns automatisch eine Nachricht, wenn die Unterlagen auf der Webseite zur Einsicht stehen.

Bei Projekten, bei denen sich dieser Button noch nicht befindet, ist der Vertriebsstart noch in weiter Ferne. Vormerkungen für diese Bauten sind somit zu diesem Zeitpunkt noch nicht möglich. Bei Interesse ersuchen wir Sie unsere Homepage in regelmäßigen Abständen zu besuchen.

Dürfen Haustiere in der Wohnung gehalten werden?

Wohn- und Nutzungsrechte anderer dürfen durch das Halten von Haustieren weder gestört oder beeinträchtigt werden.

Kleintiere, wie Meerschweinchen, Hamster etc. können ohne Genehmigung der Genossenschaft gehalten werden. Katzen bedürfen ebenfalls keiner schriftlichen Genehmigung.

Die Haltung artspezifisch gefährlicher Tiere ist generell untersagt. Zur Haltung eines Hundes bzw. von exotischen Tieren ist schriftlich um Genehmigung bei der Hausverwaltung anzusuchen.