BWS-Gruppe
Triester Straße 40/3/1
1100 Wien

Emailadressen der Abteilungen

+43 1 546 08-0

FAQs Kündigung

Wie kündige ich meine Wohnung?

Eine Kündigung kann nur in schriftlicher Form mittels eigenhändiger Unterschrift erfolgen. Wir ersuchen Sie unser Kündigungsformular (https://www.bwsg.at/de/service/downloads) zu verwenden und dieses ausgefüllt per E-Mail an uns zu übermitteln.

Das Kündigungsschreiben ist von allen im Mietvertrag genannten Personen zu unterfertigen. Wichtig dabei ist, dass das Kündigungsschreiben rechtzeitig bei uns einlangt; d. h. bei einer Kündigungsfrist von drei Monaten muss das Kündigungsschreiben mindestens drei Monate vor dem beabsichtigten Auszugstermin bei uns eingelangt sein (Datum des Posteingangsstempels). Die Wohnung muss in weiterer Folge zum Kündigungstermin (dieser Termin wird von uns schriftlich bekannt gegeben) entsprechend der Vereinbarung im Mietvertrag zurückgestellt werden.

Grundsätzlich ist die Wohnung im besenreinen Zustand, geräumt von allen Fahrnissen, an die Hausverwaltung zu übergeben. Allfällige, dem Mieter überlassene Einrichtungsgegenstände sind im betriebsfähigen Zustand zu hinterlassen.

Wie kündige ich meinen Abstellplatz?

Eine Kündigung kann nur in schriftlicher Form mittels eigenhändiger Unterschrift erfolgen. Wir ersuchen Sie unser Kündigungsformular (https://www.bwsg.at/de/service/downloads) zu verwenden und dieses ausgefüllt per E-Mail an uns zu übermitteln.

Das Kündigungsschreiben ist von allen im Mietvertrag genannten Personen zu unterfertigen. Wichtig dabei ist, dass das Kündigungsschreiben rechtzeitig bei uns einlangt; d. h. bei einer Kündigungsfrist von drei Monaten muss das Kündigungsschreiben mindestens drei Monate vor dem beabsichtigten Mietende bei uns eingelangt sein (Datum des Posteingangsstempels).

Kann ich mein Mietrecht abtreten?

Unter bestimmten Voraussetzungen können nahe Angehörige in ein bestehendes Mietverhältnis eintreten. Hierbei ist zu unterscheiden, ob es sich um einen Eintritt im Todesfall oder um eine von den Beteiligten beabsichtigte Übertragung handelt.

Letzteres ist nur Personen möglich, die entweder im Mietvertrag als zweite Hauptmieter aufscheinen oder zumindest die letzten zwei Jahre (Ehegatten, Eltern, Kinder) bzw. die letzten fünf Jahre (Geschwister) im gemeinsamen Haushalt in der Wohnung gewohnt haben.

Eine Verzichtserklärung des ausscheidenden Hauptmieters, sowie ein Nachweis über seinen Auszug aus der Wohnung (z.B. Meldezettel) sind vorzulegen.

Wie lange ist meine Kündigungsfrist?

Im Allgemeinen können die Mieter ihre Wohnung unter Einhaltung einer Frist von drei Monaten – jeweils zum Monatsletzten – aufkündigen. Die genaue Kündigungsfrist finden Sie in Ihrem Miet- bzw. Nutzungsvertrag.

Kann ich einen Nachmieter nennen?

Selbstverständlich können Sie uns einen Nachmieter nennen. Wir werden dieses Ansuchen gerne bei der Vergabe prüfen. Wir bitten um Verständnis, dass vor einer Kündigung ausnahmslos keine Zusage für den vorgeschlagenen Nachmieter gemacht werden kann. Die Vergabe der Wohnung erfolgt ausschließlich über die BWSG.

Darf ich eine Ablöse verlangen?

Mit dem Einverständnis der Nachmieterin bzw. des Nachmieters können Einbaumöbel an diese/n verkauft werden. Wir weisen Sie jedoch ausdrücklich darauf hin, dass überhöhte Ablöseforderungen unter Umständen von der Nachmieterin bzw. vom Nachmieter 10 Jahre lang zurückgefordert werden können.